Dreamways.

Das binaurale Hörspiel.

3. Platz Grand Prix Nova 2020.

Schließe die Augen. Dein Körper wird schwer. Langsam driftest du mit einer der drei Künstlerinnen ins Traumland. Alle drei Träume hörend, entdeckst du bekannte Themen, Stimmen und Objekte – aber jeweils aus einer anderen Perspektive. Wird die Welt noch dieselbe sein, wenn du aufwachst?

Eine gemeinsame Erforschung der Charakteristiken von Träumen durch die drei Künstlerinnen Martina Weber, Lena Löhr und Carina Pesch. Jeder Traum drückt sowohl den persönlichen Zugang zum Träumen als auch den zur Radiokunst der jeweiligen Künstlerin aus. Hörer*innen schlüpfen in den Körper, Geist und Traum der Künstlerin.

Das Hörspiel beruht auf der gleichnamigen Sound Installation, die erstmals für das Hearsay Festival 2019 produziert und für das ZiXP Festival 2019 wiederaufgeführt wurde. Die Hörspielfassung wurde mit dem Grand Prix Nova 2020 (3. Platz) in der Kategorie „Binaural Radio Drama“ ausgezeichnet.

„[…] three narratives hovering between dreaming and waking states, blurring the boundaries between the conscious and the unconscious. Its lighthearted, sometimes improvisatory approach is anticipating a Nouvelle Vague in audio drama.“

Jury des Grand Prix Nova

Credits:

Text / Ton / Regie

Carina Pesch, Lena Löhr, Martina Weber

Stimmen

Drew Mortimore, Lena Löhr, Martina Weber, Carina Pesch u.a.

Hörspielfassung

Carina Pesch

Produktion

GERÄUSCHKULISSE Kollektiv 2020